Im Unterricht  werden wir sensibilisiert durch verbale Anleitung und sanften Kontakt der Hände. Wir üben, wie wir alltägliche Bewegungsabläufe leichter machen können.  Wir bringen den Körper als Ganzes in Balance.

Wie läuft eine Unterrichtsstunde ab ?

 

Bei der Arbeit im Liegen bringe ich den Körper in einen gelösten, freien und koordinierten Zustand. Hierbei wirkt die Schwerkraft nicht so stark wie in anderen Positionen. 

 

Wir lernen  die Prinzipien der Alexander Technik kennen, uns selbst gedanklich neu auszurichten durch die Vorstellung, den Hals frei zu lassen, den Kopf nach oben und nach vorne zu bringen, die ganze Wirbelsäule lang und den Brustkorb weit zu empfinden. Dadurch ensteht ein natürlicher koordinierter Bewegungsfluss, den wir an verschiedenen Alltagsbewegungen üben. 

 

Gehen, sitzen, aufstehen, sich beugen, am Bildschirm arbeiten, halten eines Musikstrumentes,  eine Tasche tragen, ein Kind heben... 

 

Die neuen Erfahrungen werden im Unterricht beobachtet,  besprochen und mit der Unterstützung  meinen Hände  werden sie bemerkbar.